Glückstrainer*in Ausbildung

Evelyn Mallinger

In dieser Ausbildung lernst du Faktoren kennen, die zu einer gesunden positiven Lebenseinstellung führen können. Du erfährst, was es braucht, um Glück erlebbar machen zu können. Für dich privat oder für deine selbstständige Tätigkeit als Trainer*in.

Diese Ausbildung basiert auf Kenntnissen der Neurowissenschaften und der Glücksforschung. Dazu gehören auch ein Einlassen auf das Hier und Jetzt, ein mutiges Hinschauen auf eigene Prägungen und Muster sowie eine positive Einstellung dazu.

In dieser Ausbildung lernst du Techniken und Methoden aus der Glücksforschung, Gehirnforschung, der positiven Psychologie und des Resilienztrainings. Ergänzend geben wir dir pädagogisches Wissen und Inhalte weiter, um dies alles auch mit anderen Menschen trainieren zu können.

Transparenz und Güte des Abschlusses als Dipl. Glückstrainer*in der Feelgood Akademie und Einordnung im Bildungssystem

Deine Ausbildung als Glückstrainer*in der Feelgood Akademie mit deinem Abschluss (Teilnahmebestätigung oder Diplom) ist eine Anerkennung deiner Weiterbildung in diesem Bereich im Sinne der Erwachsenenbildung, v.a. im Bereich der sozialen Kompetenz. Dies kann dir eine verbesserte Jobchance ermöglichen.

Dein Abschluss mit Diplom erfordert, neben der 80% Anwesenheitspflicht und Mitarbeit an den 12 Kurstagen, zusätzlich das Verfassen einer Diplomarbeit nach den vorgegebenen Richtlinien der Feelgood Akademie.

Diese Ausbildung bzw. das Diplom entsprechen keinem Hochschulstudium bzw. auch keinem akademischem Grad/ Abschluss.

Mehr Infos und weitere Möglichkeiten zur Anerkennung deiner Fähigkeiten im Rahmen der Erwachsenenbildung (formales, nicht-formales, informelles Lernen) erhältst du beispielsweise bei der wba -Weiterbildungsakademie Österreich und auf den Websites des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung unter https://erwachsenenbildung.at  sowie Nationaler Qualifizierungsrahmen (NQR).

 

Wozu befähigt dich die Ausbildung als Glückstrainer*in der Feelgood Akademie? (Berechtigungen nach Absolvierung des Lehrgangs)

Als Glückstrainer*in bist du zur Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit befähigt, z.B. im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Trainings, im Einzelsetting oder vor einer Gruppe.

Du bist als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich. Du fällst unter den Begriff der „Neuen Selbständigen“ mehr Infos dazu und zu den (Pflicht)Versicherungen für Neue Selbstständige erhältst du bei der Wirtschaftskammer (WKO.

Glückstraining ist erlaubt, wenn nicht in den Bereich anderer reglementierter Gewerbe, wie z.B. die des Gewerbes der Lebens- und Sozialberatung (§ 119 Abs 1 GewO) eingegriffen wird. Ebenso gilt eine klare Abgrenzung zu anderen (reglementierten) Gewerben wie psychologische Berater*innen, Mental-Coaches, etc.  

Infoabend verpasst?

Hol dir jetzt die Videoaufzeichnung. Schick uns einfach eine E-Mail an info@feelgood-akademie.at

Dauer

12 Tage

Abschluss

Zertifikat oder Diplom

Standort

Ried in der Riedmark, OÖ

Nächster Ausbildungsstart

4. November 2022

Wann ist die Glückstraining Ausbildung das Richtige für dich?

  • Du arbeitest gerne mit Menschen und suchst eine Ergänzung für deine berufliche Tätigkeit oder möchtest gerne als Trainer*in selbstständig damit arbeiten. 
  • Du strebst nach einer positiven und glücklichen Lebensweise und möchtest wissenschaftlich fundierte Methoden und Techniken kennenlernen

Welche Vorteile bringt dir der Glückstrainer*innenkurs der Feelgood Akademie?

  • Du kannst die erlernten Techniken vom ersten Tag der Ausbildung an anwenden
  • Lerne wissenschaftlich erprobte Techniken, die Glücksaktivierung ermöglichen können und ergänzende pädagogische Inhalte, für deine selbstständige Tätigkeit als Trainerin oder auch für dich privat.

Aufbau und Inhalte der Ausbildung

Die Glückstrainer*innen Ausbildung in der Feelgood Akademie setzt sich wissenschaftlichen Erkenntnissen der Glücksforschung und Neurowissenschaften, aus Elementen des Resilienztrainings und der positiven Psychologie zusammen. Ebenso lernst du Wissenswertes über Achtsamkeit, Humor, Dankbarkeitsrituale, Meditation und bekommst pädagogische Inhalte vermittelt.

Was sagt die Wissenschaft? Was ist der aktuelle Stand der Forschung? Wie entsteht Glück in meinem Körper und meinem Gehirn und kann man es beeinflussen?

  • Positive Psychologie
  • Glücksforschung
  • Neurowissenschaft
  • Tools und Konzepte zur Neuvernetzung im Gehirn

Wo will ich hin? Welche Vorstellungen habe ich von meinem Leben, welche Ziele
habe ich? Fühle ich mich gebraucht und wichtig? Was sind meine Prioritäten, was sollen sie sein?

  • Zielorientierung
  • Engagement
  • Sinnfindung

Wie gehe ich mit Rückschlägen um? Warum kann Scheitern bei meiner Entwicklung hilfreich sein? Wie kann ich lernen, über mich selbst zu lachen? Wien kann mich Humor in schwierigen Situationen unterstützen?

  • Resilienztraining
  • Humor
  • Lustvoll Scheitern

Wie gehe ich mit Rückschlägen um? Warum kann Scheitern bei meiner Entwicklung hilfreich sein? Wie kann ich lernen, über mich selbst zu lachen? Wien kann mich Humor in schwierigen Situationen unterstützen?

  • Resilienztraining
  • Humor
  • Lustvoll Scheitern

Wie kann ich Inhalte gut vermitteln? Welche Möglichkeiten git es, Lerninhalte kurzweilig und spannend weiterzugeben? Wie lernt der Mensch am leichtesten?

  • Didaktische Grundlagen
  • Rhetorik
  • Authentizität
  • Soziale Kompetenz
  • Online-Trainings durchführen

Präsentation der Arbeiten, Zusammenfassung des Konzeptes „Glück“, Wichtige Punkte für selbstständiges Arbeiten als Trainer* innen

  • Präsentationen
  • Zeit für Klärung offener Fragen
  • Unternehmer*inneninfos
  • Intervision in Form von Peergroups
  • Literaturstudium
  • Eine verpflichtende Einzelsupervision bei der Lehrgangsleiterin

Nach Absolvierung der Ausbildung bekommst du eine Teilnahmebestätigung.

Du kannst die  Glückstrainer*innen Ausbildung auch mit einer Diplomarbeit abschließen, die folgende Kriterien zu erfüllen hat: Anforderungen_Diplomarbeit_Glückstraining (PDF)

Kosten Diplom: € 80,-

Die Ausbildung und der Abschluss mit Diplom entsprechen keiner akademischen Ausbildung. 

Transparenz und Güte des Abschlusses als Glückstrainer*in (mit/ohne Diplom) in der Feelgood Akademie und Einordnung im Bildungssystem

Deine Ausbildung als Glückstrainer*in der Feelgood Akademie mit deinem Abschluss (Teilnahmebestätigung oder Diplom) ist eine Anerkennung deiner Weiterbildung in diesem Bereich im Sinne der Erwachsenenbildung, v.a. im Bereich der sozialen Kompetenz. Dies kann dir eine verbesserte Jobchance ermöglichen.

Dein Abschluss mit Diplom erfordert, neben der 80% Anwesenheitspflicht und Mitarbeit an den 12 Kurstagen, zusätzlich das Verfassen einer Diplomarbeit nach den vorgegebenen Richtlinien der Feelgood Akademie.

Diese Ausbildung bzw. das Diplom entsprechen keinem Hochschulstudium bzw. auch keinem akademischem Grad/ Abschluss.

Mehr Infos und weitere Möglichkeiten zur Anerkennung deiner Fähigkeiten im Rahmen der Erwachsenenbildung (formales, nicht-formales, informelles Lernen) erhältst du beispielsweise bei der wba -Weiterbildungsakademie Österreich und auf den Websites des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung unter https://erwachsenenbildung.at  sowie Nationaler Qualifizierungsrahmen (NQR).

Wozu befähigt mich die Ausbildung als Glückstrainer*in bzw. der Abschluss mit Diplom der Feelgood Akademie? (Berechtigungen nach Absolvierung des Lehrgangs)

Als Glückstrainer*in bist du zur Wissensvermittlung in Form der Unterrichtstätigkeit befähigt, z.B. im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Trainings, im Einzelsetting oder vor einer Gruppe.

Du bist als solches gemäß § 2 GewO vom Anwendungsbereich der Gewerbeordnung ausgenommen, das heißt, hierfür ist keine Gewerbeberechtigung erforderlich. Du fällst unter den Begriff der „Neuen Selbständigen“ mehr Infos dazu und zu den (Pflicht)Versicherungen für Neue Selbstständige erhältst du bei der Wirtschaftskammer (WKO.

Glückstraining ist erlaubt, wenn nicht in den Bereich anderer reglementierter Gewerbe, wie z.B. die des Gewerbes der Lebens- und Sozialberatung (§ 119 Abs 1 GewO) eingegriffen wird. Ebenso gilt eine klare Abgrenzung zu anderen (reglementierten) Gewerben wie psychologische Berater*innen, Mental-Coaches, etc.  

Details zur Glückstrainer*innen Ausbildung

Nächste Ausbildungstermine

Wochenendkurs: Ausbildungsstart November 2022

Termine

04. – 05. November 2022
16. – 17. Dezember 2022
06. – 07. Jänner 2023
03. – 04. Februar 2023
03. – 04. März 2023
21. – 22. April 2023

Kurszeiten

Freitag 14.30 – 19.30 Uhr

Samstag 09.30 – 17.30 Uhr

Max. Teilnahmezahl

16 Personen

Kontakt & Anmeldung

Du willst dich für die Ausbildung zum*zur Glückstrainer*in an der Feelgood Akademie anmelden oder hast noch Fragen?

Kontaktier uns direkt unter der Telefonnummer +43 (0) 650 / 98 111 39, via E-Mail info@feelgood-akademie.at oder nutze unser Onlineformular.

Häufig gestellte Fragen zur Glückstrainer*innen Ausbildung

Mentaltraining kommt ursprünglich aus dem Sport und basiert auf Erkenntnissen der Gehirn- und Lernforschung.

Du trainierst in erster Linie, deine Ziele erreichen zu können, deinen Umgang mit deinen Emotionen, Ängsten und nutzt dafür auch psychologisches und kommunikationstheoretisches Wissen.

Glückstraining basiert auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Glücksforschung. Hier geht es in erster Linie darum, (dein) Glück erlebbar machen zu können, einen positiven und zufriedenen Lebensstil entwickeln zu können. Deine Werte, Achtsamkeit und Dankbarkeitsroutinen spielen hier wichtige Rollen.