Jeden Tag einen Mini-Urlaub schaffen! So funktioniert’s!

So oft wird die Welt um uns herum ganz laut. Termine im Job, Verpflichtungen in der Familie, Rechnungen, der will dies und die will jenes von mir. Wir funktionieren wie ein Mühlrad, das Alltag heißt, viel von außen angetrieben wird und die Zeit rinnt dahin. Zwischen Corona-Stillstand und Leistungsdruck. Dann endlich – Urlaub! Aber bis man so richtig erholt ist, bräuchte man eigentlich 4 statt 2 Wochen am Stück.

Hast du schon mal probiert, Urlaub auch in deinen Alltag zu bringen? Wie das gelingt? Hier ein paar Tipps:

Spüre deine Bedürfnisse auf

Wann brauchst du eigentlich Ruhe und nicht noch ein Event. Du darfst auch mal Nein zu anderen und Ja zu dir sagen. Gönn dir etwas, das dir so richtig Spaß macht, dir Energie gibt oder dich entschleunigt. Genieße diese Zeit bewusst – stell dir einen Wecker dafür. Probier’s mal mit 15 Minuten „Ich-Zeit“ am Tag und denk dabei an was Schönes!

Schaff dir kleine Oasen der Erholung und Quellen der Energie

Das kann 15 Minuten spazieren gehen nach dem Essen sein. Ein schöner Platz im Garten oder ein gemütlicher Sessel in der Wohnung, wo entspannt werden kann. Vielleicht schaltest du bewusst abends das Smartphone aus und nimmst ein Buch oder eine Zeitschrift mit guten Gedanken oder schönen Bildern in die Hand.

Brich aus deinen Alltags-Routinen aus

Nimm mal einen anderen Weg zur Arbeit oder geh mal woanders Lebensmittel shoppen am Heimweg. Unterhalte dich mal bewusst mit einem/einer Kollegen/Kollegin, die du nicht so gut kennst. Auch das bringt einen kleinen Tapetenwechsel.

Stress machen wir uns oft selbst. Wir wollen Erwartungen erfüllen, die andere vermeintlich an uns stellen. Oder ist es oftmals der Anspruch an uns selbst? Wenn alles zu viel wird nimm dir folgendes Mantra:

Aufhören zu bewerten – loslassen – vertrauen.

Die Dinge sind nur so schlimm, wie wir ihnen Gewicht und Raum dafür geben. Wenn wir versuchen, kurz inne zu halten und die Dinge neutral zu betrachten, können sie nicht automatisch in unsere vorgefertigten Schubladen unserer Bewertungen gesteckt werden. Das nimmt Druck raus! Es nimmt ihnen auch das schwere Gewicht und es fällt uns leichter, den Stress den sie verursachen, loszulassen. So kannst du in dein Vertrauen gehen, dass alles schon seien Sinn und seine Zeit hat.

Einen schönen entspannten Sommer noch – er ist noch lange nicht vorbei! 😉

 

Alles Liebe,

deine Manuela & das Feelgood Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.