Meditieren? Ruhig dasitzen und atmen – was soll das bringen?

Meditieren, Achtsamkeitsübungen und mentales Training – es gibt viele Formen und sie bringen dir ganz schön viel!

Sie reduzieren deinen Stress, entspannen dein Nervensystem, senken deinen Bluthochdruck, regen die Verdauung an, lindern Schmerzen, stärken dein Immunsystem und somit deine Gesundheit und psychische Widerstandskraft. Das haben bislang zahlreiche Studien belegt![1]

Übung macht den/die Meister*in

Je öfter du dich in so eine Ruhephase begibst, deinem Atem folgst, Gedanken ziehen lässt und innerlich ruhig wirst, desto einfacher wird es dir fallen, immer rascher in einen meditativen Zustand zu kommen. Der Alpha-Zustand, wie er in der Fachsprache genannt wird. Hier ist deine Lernaktivität besonders erhöht, hier liegt deine Brücke zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein. Du bist so entspannt, dass du nach innen hören kannst, aber auch noch Reize von außen wahrnimmst – wie kurz vorm Einschlafen.

[1] https://wiki.yoga-vidya.de/Wissenschaftliche_Studien_Meditation#Stressreduktion_bei_Entz.C3.BCndungen_des_Nervensystems_.282013.29

Die 4-Sekunden Meditationsübung

Hast du dich eben noch über etwas massiv geärgert, desto schneller wird es dir gelingen, durch deine Meditationspraxis, Ärger und Unruhe loszuwerden.

Du glaubst das nicht? Wir laden dich hier zu einem kleinen Experiment ein: Die 4-Sekunden-Meditation mit Andy Hohenwarter. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bist du auf den Geschmack gekommen? In der Feelgood Akademie bieten wir dir regelmäßig Meditationen, Kristallklangschalenreisen oder unseren Relax-Workshop an. Hier trainierst du Meditation und lernst Techniken, dich immer wieder selbst in deine Mitte zu bringen. Du baust damit Stress ab und lernst auch dein Unterbewusstsein auf deine Ziele auszurichten – damit deinen Träumen und Wünschen nichts mehr im Wege steht!

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.